Posted on: Posted by: Nabhoer78 Comments: 0
Frankfurter Finanzplatz

Die Targobank ist hierzulande vornehmlich durch ihre TV-Werbung mit ihrem Girokonto und flexiblem Dispokredit bekannt. Es handelt sich dabei um eine moderne Direktbank, die aber auch über ein gutes Filialnetz verfügt. Selbst Hausbesuche von mobilen Kundenberatern sind möglich. Dank des großen Produktportfolios ist die Targobank in Deutschland weitaus beliebt.

Wer ist eigentlich die Targobank?

Die Targobank ist einst aus der Kundenkreditbank hervorgegangen, welche 1926 gegründet wurde. Sie war in Deutschland eine der ersten Banken, die Kredite an Privatkunden vergab. Heute betreut die Targobank mehr als 4 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden hierzulande. Dabei beschäftigt das Kreditinstitut etwa 7.500 Mitarbeiter an rund 360 Standorten in 200 Städten. Sie ist telefonisch rund um die Uhr erreichbar. Der Targobank Hauptsitz liegt in Düsseldorf. Im Dienstleistungscenter in Duisburg arbeiten etwa 2.500 Mitarbeiter.

Nach der Gründung der KKB wurde diese 1973 von der amerikanischen First National City Bank übernommen. 1991 entstand hieraus die bekannte Marke Citibank. Diese firmierte ab 2003 unter Citibank Privatkunden AG und Co KGaA. Seit 2008 gehört die Citibank zur französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel, welche vornehmlich das Privatkundengeschäft übernommen hat. Danach agierte die Bank unter der Bezeichnung Citibank bzw. später nur noch unter dem Namen Citi. 2010 wurde aus Citi schließlich die Targobank.

Was zeichnet die Targobank aus?

Bei der Targobank stehen vier wichtige Unternehmenswerte im Vordergrund. Sie wirbt mit einfach, leistungsstark, auf Augenhöhe und Zuverlässigkeit. Kunden können auf ein großes Angebot an Bankdienstleistungen zurückgreifen. Es werden einfache Produkte und Zugangswege angeboten, die mit innovativen Funktionen verknüpft sind. Daher gehört die Targobank auch zu den ersten Banken, die ihren Kunden ein sogenanntes Omnikanal-Prinzip anbieten kann.

Zu den Leistungen gehören Girokonten und Kreditkarten, Verbraucherkredite und Finanzierungen, Sparen und Geldanlagemöglichkeiten, Vermögensaufbau und Wertpapiere, aber auch verschiedene Vorsorgeprodukte und Versicherungen. Die Karten der Targobank sind mit einem Bezahl-Chip ausgestattet, sodass damit auch das mobile Bezahlen jederzeit möglich ist.

Unternehmen sind bei der Targobank ebenfalls gut aufgehoben. So können Geschäftskunden auf eine Absatzfinanzierung vertrauen. Ebenso werden für diese Zielgruppe weitere interessante Finanzprodukte angeboten. Selbst Freiberufler und sonstige Selbständige können auf das Produktangebot der Bank vertrauen.

Targobank als Arbeitgeber

Die Targobank ist insbesondere als Arbeitgeber weithin beliebt. Sie wurde diesbezüglich schon mehrfach ausgezeichnet, dabei 12 Mal in Folge als Top Employer Deutschland. Seitdem verfolgt das Unternehmen eine mitarbeiterorientierte Unternehmensphilosophie. Dabei stehen ein verantwortungsvoller Umgang mit den Mitarbeitern, ein kollegiales Umfeld und eine nachhaltige Geschäftspolitik im Vordergrund. Die Mitarbeiter profitieren von zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten, einem soliden Gesundheitsmanagement und vielen attraktiven Sozialleistungen bis hin zu Benefits. In Coronazeiten können die Mitarbeiter auch vom Home Office ihre Arbeiten erledigen.

Die Kredite der Targobank

Für diejenigen, die sich den einen oder anderen Wunsch erfüllen möchten, bietet die Targobank verschiedene Kreditlösungen an. Generell können Sie hier Kreditsummen zwischen 1.500 und 65.000 € erhalten, die mit Laufzeiten zwischen 12 und 96 Monaten versehen sind. Die Targobank ist in vielen Vergleichsportalen auf den oberen Plätzen zu finden. Grund hierfür sind die relativ niedrigen Kreditzinsen. Darüber hinaus punktet die Bank mit kostenlosen Sondertilgungen sowie einer Ratenpause im Jahr.

Die Ratenkredite können frei verwendet werden. Abhängig von der Bonität lassen sich diese auch nachträglich noch erhöhen. Eine Restschuldversicherung wird ebenfalls angeboten. Somit sind Sie für Ausfälle der Raten bei Krankheit, Berufsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit geschützt. Hervorzuheben ist, dass die Kredite der Targobank auch problemlos online beantragt werden können.

Das Girokonto der Targobank

In heutiger Zeit erwarten Kunden ein Girokonto, welches sich dem Leben anpasst und alle Veränderungen mitmacht. Natürlich sorgt eine kostenlose Kontoführung für hohen Zuspruch. Interessant ist, dass die Bank vier verschieden Kontenmodelle anbieten kann. Für Einsteiger bietet sich das kostenlose Online-Konto an, welches jedoch einen Mindestgeldeingang von 600 Euro im Monat verlangt. Die Dispo-Freigrenze liegt hier bei 50 Euro.

Ab einem Gehaltseingang von 1.000 Euro im Monat empfiehlt sich das Plus-Konto. An mehr als 3.200 Geldautomaten können Sie hierüber Bargeld abholen. Die Dispo-Freigrenze liegt auch hier bei 50 Euro. Ab einem Gehaltseingang können Sie das Komfort-Konto bekommen. Hier steht Ihnen eine Dispo-Freigrenze von 100 Euro zur Verfügung. Das Premium-Konto gibt es ab einem Gehaltseingang von 3.000 Euro. Dieses kostet jedoch im Monat 2,95 Euro. Die Dispo-Freigrenze wurde diesbezüglich auf 200 Euro erhöht.

Zur Beantragung eines Targobank-Girokontos können Sie auf einfache Weise die Video-Identifikation nutzen. Mit dem easyTAN-Verfahren müssen Sie nicht mehr die klassische TAN-Eingabe für Ihre Abbuchungen verwenden. Damit wird das mobile Banking wesentlich vereinfacht. Per SMS können Sie über Zahlungseingänge und -ausgänge sich informieren lassen. Ebenfalls bietet Ihnen die Bank einen praktischen Kontowechsel-Service an.

Fazit:

Zu den modernen Kredit- und Direktbanken gehört die Targobank. Das Unternehmen bietet Privat- und Geschäftskunden zahlreiche Bankprodukte und Versicherungen an. Privatkunden sind mit dem flexiblen Girokonto sehr gut beraten. Aber auch verschiedene Finanzierungslösungen dürfe in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben. Die Bank gehört darüber hinaus zu den besonders attraktiven Arbeitgebern.

Leave a Comment